Statistik

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w007991f/home/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 2375907
Fotoshow

2. Herren: TV Westfalia Halingen 3 - SG Ruhrtal 2 28:27 (19:14)
Fehler in der ersten Halbzeit verhinderten Punktgewinn! Guter Einstand von Hammer und Trüller!
Halingen trat, wie immer in eigener Halle, mit voller Besetzung, an. Eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern machte uns das Leben schwer.
Nach einer ausgeglichenen Spielzeit von 5 Minuten bis zum 4:4 gelang es dann den Halingern sich bis zur 24. Minute mit 6 Toren (16:10) abzusetzen. Ruhrtal kämpfte dagegen an. Leider führten viele überhastete Aktionen zu Fehlwürfen und zu Ballverlusten. Diese Fehler wurden von dann eiskalt von den Halingern ausgenutzt. Mit 19:14 ging es in die Halbzeitpause.
Ruhrtal ließ aber nicht nach. Immer wieder gelang es den Anschluss zu halten. Ab der 42. Spielminute ging den Halingern dann die Luft aus. Tor um Tor kämpften sich Männer um Yannic Schäfer, Niklas Rapude und Tilman Weber wieder heran. In den letzten 7 Minuten des Spieles gelangen 7 Tore. Leider wurde ein klarer Siebenmeter am Ende der Spielzeit nicht gegeben. Der anschließende Freiwurf nach Spielende blieb ohne Erfolg
Trotzdem; Ein gutes Spiel in einer, für uns, ungewohnt harzreichen Halle!

SGR2: Zebut, Severin, Trüller (3), Hammer (5), Friedrich, Rapude (5), Kraas, Flinkerbusch, Schäfer (7), Schulte (1), Weber (5), Kossmann, Kölsch, Frimmel (1)

 

SGR WeihnachtenAm Samstag, 16.12.2017 kommt es gleich zu 2. Derbys in der Ruhrtalhalle. Um 17:30 Uhr startet die 2. Herrenmannschaft gegen TV Neheim II, anschließend folgt unsere 1. Herrenmannschaft um 19:30 Uhr mit dem Spitzenspiel in der Bezirksliga gegen TV Wickede. Spannung pur!

Am Sonntag erwartet uns zum 2. Mal das Weihnachtsspecial, welches im letzten Jahr ein absoluter Erfolg war. Hier treten ab 11 Uhr die Jugendmannschaften gegen ihre Eltern an - absolut sehenswert! Kommt vorbei und lasst uns das Handballjahr 2017 zusammen bei schönen Stunden beenden!
 

männliche D-Jugend: SG Ruhrtal - HSG Hohenlimburg 17:15 (9:7)
Entscheidung in der letzten Minute
(SFH) Die Zuschauer bekamen ein von Anfang bis Ende spannendes Handballspiel zu sehen. Zur Halbzeit führten unsere Jungs zwar 9:7, aber bereits in der zweiten Minute von Durchgang zwei stand es 9:9. Bis zum 13:13 kam es immer wieder zu einem Unentschieden. Dann hatten unsere Jungs eine schwache Phase und gerieten sogar 13:15 in Rückstand. Doch zur Freude aller Zuschauer schafften es die jungen Ruhrtaler, angeführt von einem herausragenden Maximilian Klemm, keine weiteren Tore zuzulassen und vorne 4 Buden zu machen. Erst kurz vor Ende fiel das entscheidende 17:15 und ließ die Ruhrtaler jubeln. Ein toller Sieg gegen den Tabellenhöheren, der phasenweise zu spannend für eine Torstatistik war.

SGR: Kilian Maas, Nevio Klemenz, Levin Grond, Maximilian Klemm, Benni Hannappel, Len Rüther, Jaron Beckmann, Jannis Hoffmann, Bruno Gorte, Ben Weigert, Finn Rüther

 

Gräbergang
Die SG Ruhrtal gedenkt am Totensonntag, 26. November, ihren verstorbenen Sportfreunden. Der Gräbergang beginnt um 10:30 Uhr auf dem Oeventroper Friedhof, um 11.00 Uhr geht die Handball-Spielgemeinschaft auf den Freienohler Waldfriedhof.

 

Zum ersten Mal führte die SG Ruhrtal in der zweiten Woche der Herbstferien ein Handballcamp für Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren durch. Gleich 39 Anmeldungen konnten in der ersten Auflage verbucht werden.

Gestartet wurde am Mittwochnachmittag, den 01. November 2017. 39 Kinder sowie zahlreiche Helfer und Helferinnen trafen sich zum Kennenlernen in der Ruhrtalhalle. Bei Brennball und Völkerball konnten sich die Jungs und Mädchen ein erstes Mal beschnuppern und auch schon die ersten Kontakte knüpfen. Um auch für die nachfolgenden Tage ausgerüstet zu sein, erhielt jeder einen Turnbeutel mit einem Trikot und einer Trinkflasche. Da es in den nächsten Tagen fast ausschließlich um den Handball ging und einige Trainingseinheiten absolviert werden sollten, wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt.

Tag 2 begann dann schon am frühen Donnerstagmorgen. Bereits um 9 Uhr traf man sich wieder zum gemeinsamen Warmmachen in der Sporthalle. Anschließend standen für jede Gruppe drei Trainingseinheiten bis zum Mittagessen auf dem Plan. Während Stefan Probst das Fangen und Passen der Kinder verbessern wollte, brachte Guido Stirnberg den Schlagwurf nahe. In der kleinen Sporthalle hingegen konnten die Kids ihre Koordination und Geschicklichkeit bei Christoph Klemm unter Beweis stellen. Um 12 Uhr ging es dann ins benachbarte Reiterstübchen. Mit Nudeln und Nuggets stärkten sich alle für den Nachmittag, denn da standen ab 14 Uhr schon wieder die oben genannten Trainer mit 3 weiteren Trainingseinheiten bereit. Der Schwerpunkt wurde dabei auf Spiel und Spaß mit dem Handball gesetzt. Bevor um 17 Uhr die Eltern wieder vor der Tür standen, konnten die Kinder bereits versuchen, das Erlernte in die Praxis umzusetzen.

Der Freitag begann ähnlich wie der Donnerstag. Auch hier wurde sich wieder gemeinsam um 9 Uhr zum Warmmachen in der Ruhrtalhalle getroffen. Danach ging es weiter mit dem Ball. Frank Mähl hatte zuhause zahlreiche sogenannte Klatschtüten gebastelt, mit denen die Kinder das richtige Werfen üben konnten. Auf der anderen Hallenhälfte forderte Alex Blech die Jungs und Mädchen mit kleinen Wettbewerbsspielchen und Koordinationsaufgaben heraus. Guido Stirnberg hatte in der kleinen Sporthalle einen Parcours aufgebaut. Dabei mussten die Kids zuerst eine Gletscherspalte in den Alpen hochklettern, bevor es über die Berge und einigen Schluchten wieder zurück ins heimische Sauerland ging. Nach diesem Kraftakt mussten sich alle erstmal stärken. Im Reiterstübchen brachte Spinat mit Fischstäbchen oder Rührei alle wieder zu Kräften, so dass es um 14 Uhr weitergehen konnte. Frank Mähl, Jörg Humpert und Guido Stirnberg forderten die Kids nochmal bei zahlreichen Spielchen heraus, bevor ein abschließendes Handballturnier ausgeführt wurde.

Danach war aber noch lange nicht Schluss. Frisch geduscht und gestärkt mit Abendbrot, ging es auf zu einer Nachtwanderung. Alle Kinder waren mutig und zeigten keine Angst dabei. Anschließend wurde sich beim Lagerfeuer mit Lagergeschichten und Stockbrot aufgewärmt, ehe es zum Schlafen in die Sporthalle ging.
Ein großes ein Lob an die Trainer: sie hatten es geschafft, die Kinder so müde zu bekommen, dass tatsächlich von 23 Uhr bis am nächsten Morgen um 7 Uhr Nachtruhe war.

Einigermaßen ausgeschlafen und nachdem alle Schlafsäcke wieder eingerollt waren, ging es um 8.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück wieder ins Reiterstübchen. Bevor um 10 Uhr die Eltern ihre erschöpften, aber glücklichen Kinder abholten, erhielt jeder eine Urkunde für die Teilnahme am Handballcamp und ein Gruppenfoto zur Erinnerung.

Fazit des ersten Handballcamps der SG Ruhrtal: Es war ein voller Erfolg und auch in den nächsten Jahren sollen weitere Auflagen folgen! Wir hoffen, dass alle Kinder Spaß hatten und auch ein wenig erlernen konnten.

Die Jugendwarte bedanken sich an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfern, die bei der Organisation mitgewirkt haben und auch während des Handballcamps unterstützend zur Seite standen. Ebenfalls ein großes Lob an die Trainer, die alle super vorbereitet waren und den Kids mit viel Spaß mit Sicherheit einiges beinbringen konnten.
Ein weiteres Dankeschön geht an die Eltern der Kinder, die uns ihr Vertrauen geschenkt und sich problemlos an alle Vorgaben gehalten haben.

Bitte vormerken: das zweite Handballcamp findet wieder in den Herbstferien im Jahr 2018 statt.

+++Video 2017+++

 

 
Aktueller Spieltag
Facebook Aktuell