Gemischte E1-Jugend: HTV Hemer - SG Ruhrtal 35:20 (13:10)
Auftritt im Grohe Forum

(jh) Gut eingestellt starteten unsere Jungen gegen die Gastgeber. Es gelangen immer wieder schöne Kombinationen, überhaupt wurden gute Chancen kombiniert und führten auch zu Toren. Doch schon in der Anfangsphase zeigte sich, jede falsche Entscheidung, jeder schlechte Pass führte durch leichte Tore vom Gastgeber. Das sollte abgestellt werden. Eine Schlüsselszene beim Stand von 10:10 als Elia sich mit einer guten Bewegung durchsetzte, dann aber in Fußballermanier durch eine beidseitige Grätsche zum Fall gebracht und mit dem Kopf auf den Boden schlug, erzeugte dann doch einen kleinen Bruch im Spiel.

Auch im zweiten Durchgang fanden die Jungs den Faden der ersten Halbzeit nicht mehr. So konnte Hemer dann den Sieg sicher, wenn auch um einige Tore zu hoch einfahren.

Fazit: Die Ungenauigkeiten müssen dringend abgestellt werden, der besser stehende Mitspieler muss noch stärker gesucht werden.

SGR: Finn, Jonah, Elia, Felix, Noah, Tim, Simon, Jonas, Mats, Niko.

Gemische E2-Jugend: SG Ruhrtal II - HSG Hohenlimburg II 10:11 (2:8)
Kurioses erstes Spiel nach der Sommerpause.
(jh) Nach einigen Ungereimtheiten im Vorfeld und einer ersatzgeschwächten Mannschaft, (einige hatten im Vorfeld zum Spiel abgesagt) traf unser Team auf eine reine Mädchen „Frauschaft“. Die Mädels zeigten dann doch schnell, dass sie einen guten Ball spielen konnten. So stand unser Team im ersten Durchgang förmlich Spalier und ließ die Gäste gewähren. Diese nutzen die Freiräume und setzten sich zur Pause deutlich ab.

Mit dem Wideranpfiff zeigte sich unser Team deutlich engagierter, in der Abwehr wurde jetzt aufmerksamer und auch konsequenter gedeckt. In der Offensive gelangen dann auch einige schöne Treffer gegen eine starke Gäste-Keeperin. Am Ende reichte es nicht ganz zur Punkteteilung oder Sieg, doch die zweite Halbzeit wurde gewonnen. Während des Matches war eine gute Entwicklung der Kids zu beobachten.

SGR II: Benedikt, Hannah, Florian, Noah, Joel, Tim, Paul, Simon, Jonas B, Jonas M.

Gemischte E-Jugend: SG Ruhrtal 1 – SG Sauerland „die Wölfe“ 16:29 (8:15)
Niederlage am Samstagmorgen.
(jh) Es war schon ein Erfolg als überwiegender Jungjahrgang das Halbfinale der „Sommermeisterschaft“ zu reichen. Schon im Vorfeld war klar, die Spielgemeinschaft

Turnier in Bochum der männlichen E-Jugend der Spielgemeinschaft Ruhrtal
(jh) „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen“ So war es auch beim Ruhrtalnachwuchs am Sonntagmorgen in Bochum. Vor einigen Wochen hatte man sich für ein Turnier angemeldet. Gespielt wurde nach dem DHB Rahmenplan. Abgehangene Tore und

Gemischte E-Jugend:
SG Evingsen-Ihmert - SG Ruhrtal II 14:7 (7:4)

Vorgezogenes Spiel.
(jh) Aufgrund Personalmangels am Samstag (Schulveranstaltung) hatten wir das Spiel vorverlegt. So starteten wir am Freitagnachmittag die Fahrt nach Altena. Schon die Anreise war ambitioniert, verlängerten doch etliche gesperrte Straßen die Anreise unnötig. Dann mussten wir auch noch die Halle am Burg-Gymnasium finden. Doch das Aufgebot war motiviert und man wollte endlich mal punkten. Doch schon im ersten Durchgang wurden viele gute Möglichkeiten vergeben. Der Gastgeber hatte da mehr Erfolg und erzielte 7 Tore.
Alle Teilnehmer hatten unter der drückenden Wärme zu leiden, es ist natürlich schwer ein E-Jugendspiel mit offener Manndeckung ab der eigenen Hälfte zu leiten, es ist auch normal wenn die Schritte nicht genau gezählt werden, der Ball auf dem Fuß landet und trotzdem weitergespielt wird, doch verkam das Spiel im zweiten Durchgang zunehmend zum Mannklammern. Ein Spielfluss wollte nicht aufkommen, der Abstand beim Freiwurf wurde nicht mehr genau eingehalten.  Am Ende steckte unsere Mannschaft nie auf und am Ende des Spiels waren die Junghandballer um eine Erfahrung reicher. Der erste Punktgewinn ist auf die Winterrunde vertagt, dann wenn es im September wieder in die Meisterschaft gehen wird.
SGR:  Ben (5), Vincent, Noah, Joel, Leon, Jan (2), Nico, Tim, Jonas



16.06.2019 SSV Meschede - SG Ruhrtal I 9:21 (4:12)
Nach dem 4. Sieg Einzug ins Halbfinale der Sommermeisterschaft.
(jh) In Meschede taten sich die Junghandballer der Spielgemeinschaft schwer. Es fehlte oft an Schnelligkeit, einige Aktionen wirkten träge und auch gedanklich fehlte das Tempo. Doch Meschede konnte daraus keinen Vorteil erzielen. Immer wenn das Team schnell und gradlinig agierte, fielen teilweise sehr schöne Tore. Als verdienter Sieger zogen die Jungen ohne Niederlage unter die 4 besten Mannschaften vom Handballkreis und werden im Halbfinale auf den Topfavoriten aus Menden treffen. Vorher geht es am nächsten Sonntag nach Bochum zum Turnier. Spielpraxis soll das eingeschränkte Training kompensieren.
SGR: Finn, Jan, Ben, Felix, Elia, Jonas, Nico, Mats, Florian, Simon.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen